Dialog „Geist & Gegenwart“ mit Franz Fischler

f_fischler_candrei-pungovschi

Montag, 26. November 2018, 18.00 Uhr
Aula der Alten Universität, Hofgasse 14, 8010 Graz

Eintritt frei. Anmeldung erforderlich. Tel.: 0316 877-3693
Anmeldung per E-Mail: wissenschaft-veranstaltung@stmk.gv.at

Die liberale Demokratie ist und bleibt das unverwechselbare Erbe der Aufklärung in Europa. Ein Europa, das gegenwärtig bewegende Zeiten durchlebt und vor großen Heraus­forderungen steht. Viele Errungenschaften scheinen nicht mehr unantastbar zu sein. Die österreichische EU-Ratspräsidentschaft 2018 reagierte mit dem Motto „Ein Europa, das schützt.“ auf ein weitverbreitetes Verlangen der europäischen Bürgerinnen und Bürger nach Sicherheit und Stabilität. Oft werden die beiden Zugänge einander als Gegensätze gegenübergestellt, doch auch eine liberale Demokratie, eine offene Gesellschaft, ist auf Schutz angewiesen. Eine liberale Demokratie wäre ohne den schützenden Rechtsstaat nur ein leeres Ideal. Und wer könnte dieses Schutzbedürfnis besser erfüllen, als Europa?

Der Europakenner und Alpbach-Präsident Franz Fischler fordert für eine positive Zukunft Europas aber noch etwas Anderes ein: Das Engagement der Bürgerinnen und Bürger für ein gemeinsames Europa!

Foto: © Andrei Pungovschi

Einladung zum Download als PDF

Vorankündigung: Pfingstdialog 2019

Pfingstdialog 2019 – Sujet

Der 8. Pfingstdialog „Geist & Gegenwart“ wird unter dem Generalthema „Das digitale Europa. Digital Europe.“ vom 5. bis 7. Juni 2019 stattfinden.

Das Programm des Pfingstdialogs wird sich mit den ethischen, politischen, gesellschaftlichen, wirtschaftlichen, kulturellen und technologischen Herausforderungen der Zukunft Europas in einem digitalen Zeitalter beschäftigen.

„Geist & Gegenwart“ Pfingstdialoge finden biennal seit 2005 auf Schloss Seggau statt. Wir reflektieren Herausforderungen und Problemstellungen Europas und tragen mit Erklärungen und Publikationen zu einem nachhaltigen Zukunftsdialog bei. Mit den bisherigen sieben Veranstaltungen ist es gelungen, den Pfingstdialog als institutionalisierte Plattform der befruchtenden interdisziplinären und internationalen Grundsatzdebatten in der steirischen Grenzregion am Schnittpunkt vier europäischer Kulturkreise in der EU-Zukunftsregion zu etablieren.

Nähere Informationen folgen im Herbst 2018.

Dialogreihe in Graz und Pfingstdialoge in Seggau

Mit dem 2005 ins Leben gerufenen Dialogforum Geist & Gegenwart hat das Land Steiermark die fundierte geistige Auseinandersetzung mit wichtigen Fragen unserer Zeit institutionalisiert, die Graz und der Steiermark als dynamisches Zentrum im Südosten stets ein wichtiges Anliegen war.

Geist & Gegenwart ist eine Plattform der befruchtenden interdisziplinären und internationalen Grundsatzdebatten in der steirischen Grenzregion am Schnittpunkt von vier europäischen Kulturkreisen. Die Steiermark hat sich immer als Brücke jener Regionen im Südosten verstanden, die neuerdings wieder ins Zentrum Europas rücken.

 

Geist & Gegenwart setzt sich aus zwei Komponenten zusammen: Pfingstdialog und Dialogreihe.

Pfingstdialog

Der Pfingstdialog auf Schloss Seggauberg, der ehemaligen Bischofsresidenz in der Südsteiermark nahe der slowenisch-kroatisch-ungarischen Grenze, fand biennal 2005, 2007, 2009, 2011, 2013, 2015 und 2017 statt.

[mehr lesen…]

Dialogreihe

Im Rahmen der im Herbst 2007 gestarteten Dialogreihe stehen in Graz mehrmals jährlich kompetente Persönlichkeiten bei einem Vortrags- und Diskussionsabend für einen anspruchsvollen Diskurs zur Verfügung.

[mehr lesen…]

Geist & Gegenwart wird federführend vom Wissenschaftsressort des Landes Steiermark betreut.

Kooperationspartner des Landes sind JOANNEUM RESEARCH, die Diözese Graz-Seckau, der Club Alpbach Steiermark und die fünf steirischen Universitäten.

Partner:

Medienpartner:

Click edit button to change this text.